stapes

Stapesprothesen

Stapesprothesen

Die typische Form einer Stapesprothese entspricht in etwa einem Fragezeichen. Diese Form ergibt sich aus der Anwendung:
Hierbei wird der Bogen um den langen Ambossschenkel gelegt und dort - je nach Modell - auf unterschiedliche Weise fixiert. Der zylindrische Schaft wird durch eine Bohrung in der Fußplatte geführt. Dadurch ist die mechanische Schallleitungskette wieder hergestellt. Die Schallübertragung erfolgt nun vom Trommelfell über die noch vorhandene Ossikelkette und das Implantat durch die Stapesfußplatte.

Stapesprothesen fungieren in der Regel als Ersatz des Stapedius, also des Steigbügels, bei fixierter Fußplatte.

Als Materialien für die Prothesen werden Platin, Platin in Kombination mit PTFE und zunehmend Titan am häufigsten verwendet.

Seit 2008 verwenden wir auch eine spezielle Kombination aus superelastischem Nitinol mit PTFE.

Informationen zur MRT-Sicherheit finden Sie hier in PDF-Form.

Unsere Produkte

Nitinol/PTFE-Prothesen

Nitinol-PTFE Prothesen

Platin/PTFE-Prothesen

Platin/PTFE-Prothesen

Titan-Prothesen

Titan-Prothesen

Platin-Prothesen Typ "House"

Platin-Prothesen Typ "House"
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden