okklusionspflaster

Okklusionspflaster, steril

Hydrokolloid-Pflaster als Okklusionspflaster
 

Indikationen

  • Nachbehandlung nach sinunasalen Operationen (endonasale Nasennebenhöhlenoperationen, Operationen an der Nasenscheidewand, Operationen an den Nasenmuscheln, endonasale Lasereingriffe, transnasale neurochirurgische Operationen, endonasale Tränenwegsoperationen)
  • Operationen bei Choanalatresie oder Liquorfistel
  • Feuchte Wundbehandlung bei endonasalen Verletzungen
  • Feuchte Wundbehandlung bei trockener Nase
  • Morbus Osler zur Intervall- und Dauertherapie
Okklusionspflaster
Das Okklusionspflaster ist eine hydroaktive, sterile, selbsthaftende Wundauflage zur feuchten Wundbehandlung. In dieser speziellen schmetterlingsähnlichen Form dient die Wundauflage der Okklusion der Nase und der Nasennebenhöhlen durch den Verschluss der Nasenöffnungen. Der Verband erhält so ein feuchtes Wundmilieu, das die physiologischen Heilungsprozesse fördert. Die maximale Applikationsdauer des Pflasters beträgt zwei Tage.
Okklusionspflaster
Art. Nr. MaßeVerpackung
34-55221655 x 22 x 16 mm 30 Stück / Box (einzeln, steril verpackt ) 
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden